Villa Ottavia von Rovolon

Rovolon

Villa Ottavia von Rovolon

An der Straße, die Rovolon mit Bastia verbindet, befindet sich auf halbem Wege die aus dem 16. Jahrhundert stammende Villa Ottavia, ein Gebäude mit einem Bogengang im Erdgeschoss, einer kleinen Loggia im Obergeschoss und einem Taubenschlag. Die Villa wurde von den Mönchen des Klosters der Hl. Justina errichtet und war Sitz einer ihrer Höfe. Unter „Hof“ verstand der Benediktinerorden das wichtigste Gebäude seiner territorialen Aufteilung: jeder Verwaltungsbezirk hatte nämlich seinen eigenen Hof, der eine Kirche, das Haus des Gutsverwalters, die Stallungen und einen großen Keller umfasste.

  Article added to favorites