Abtei von Praglia von Teolo

Teolo

Abtei von Praglia von Teolo

Die Abtei von Praglia befindet sich am Fuße der Euganeischen Hügel ungefähr vier von Abano Terme entfernt an der uralten Straße, die nach Este führt. Die Gründung der Abtei geht auf die Jahre zwischen dem 11. und 12. Jahrhundert zurück. Der erste Abt von Praglia war Iselberto dei Tadi, der im Benediktinerkloster Sankt Benedetto Polirone von Mantova zum Mönch geweiht worden war. Er erscheint in einer päpstlichen Bulle von Kalixtus II. aus dem Jahre 1123, in welcher der Papst die neu gegründete Abtei unter seinen Schutz stellte. Bis 1304 war Praglia in mehrfacher Hinsicht abhängig von der mächtigen Abtei Polirone, die 1007 von der Grafenfamilie Kanossa gegründet worden war und sich dann in den Kreis der Kluniazenser einreihte. Anfang des 14. Jahrhunderts schlug die Ordensgemeinschaft von Praglia, nachdem sie sich in der Gegend von Padua eingelebt hatte, ihren neuen Kurs als eigenständige Abtei mit einem gewählten Abt aus ihren eigenen „Reihen“ ein. Das Diktat des Abtes der Komturei hatte für das Kloster verheerende materielle und geistliche Folgen gehabt, aber das 15. Jahrhundert begann für das italienische Mönchtum unter positiven Vorzeichen; die Abtei Sankt Justina von Padua führte nämlich eine umfassende Benediktinerreform ein, die sich über die ganze Halbinsel bis nach Sizilien ausbreitete. Praglia übernahm 1448 die Reform und traf damit eine Entscheidung, die eine „zweite geistige, kulturelle und materielle Geburt“ bewirkte.

Info
Via Abbazia di Praglia 16, Teolo (PD)
Tel +39 049 9999300
Fax +39 049 9999344
info@praglia.it
www.praglia.it

  Article added to favorites