Archäologische Zone von Monte delle Valli von Galzignano Terme

Siedlungen in den Landgütern Terralunga und Fosson.

Archäologische Zone von Monte delle Valli von Galzignano Terme

Archäologische Zone von Monte delle Valli von Galzignano Terme: im Jahre 1908 wurden während Ausgrabungen in der Ebene zwischen Galzignano und dem Monte delle Valli die Reste von zwei Siedlungen entdeckt. Die erste vom 4. Jahrtausend (Spätes Neolithikum) im Landgut Terralunga und die zweite vom 15. – 12. Jh. v. Chr. (Mittlere und Späte Bronzezeit) im Landgut Fosson. Die Funde des nahen Landgutes Fosson können allgemein der Epoche zwischen dem 15. und 14. Jh. v. Chr. zugeschrieben werden (Mittlere und Späte Bronzezeit). Die Auffindung von geraden „Kreiszylinder Henkeln“ deutet auf eine bewiesene Ansiedlungszeit zwischen dem 14. und dem 12. Jh. v. Chr. (Späte Bronzezeit) hin, obwohl eine frühere Frequentation während der Mittleren Bronzezeit nicht auszuschließen ist.

Info
info@aquaepatavinae.it
www.aquaepatavinae.it

  Article added to favorites