Zervikalgie und Zervikale Arthrose

Die Physiotherapie und die Rehabilitation in den Thermalzentren von Abano und Montegrotto Terme kann äußerst wirksam sein.

Der erste Abschnitt der Wirbelsäule, der den Kopf mit dem Rumpf verbindet und als Halswirbelsäule bezeichnet wird, besteht aus sieben Knochen, den Wirbeln, die untereinander mit Muskeln und Bändern verbunden sind, und jeweils durch eine Knorpelscheibe, die Bandscheibe, voneinander getrennt sind. Diese anatomische Organisation von Knochen, Muskeln und Bändern dient dazu, ein robustes und elastisches Ganzes zu schaffen.

Robust, da es in der Lage sein muss, das Gewicht des Kopfes zu tragen, und ihn im Verhältnis zum Rest des Körpers im Gleichgewicht zu halten, und elastisch, weil es dem Hals alle Beuge-, Dreh- und Streckbewegungen ermöglichen muss, die für unser alltägliches Leben unerlässlich sind.

Die Position des Kopfes ermöglicht es uns in der Tat, das Gleichgewicht zu halten oder den Ursprung von Geräuschen auszumachen. Doch gerade diese Komplexität verdeutlicht uns, warum unsere Halswirbelsäule – die wir nachfolgend einfach „Nacken“ nennen werden – uns oft Schmerzen verursacht. Es reicht bereits aus, dass der Nacken von einem kalten Luftzug getroffen wird, damit sich die Muskeln versteifen und die Gelenke zu unnatürlichen Bewegungen gezwungen werden, die anschließend Schmerzen verursachen. Dasselbe kann jedoch auch mit dem entgegengesetzten Mechanismus geschehen. Eine Wirbelsäule, die nicht korrekt arbeitet – was auf Verletzungen wie das „Schleudertrauma„, einen zum Beispiel durch Schielen verursachten Haltungsfehler oder eine nicht-physiologische Arbeitssituation, wie lang anhaltende Arbeit am Computer zurückzuführen sein kann – kann eine reflexive Muskelkontraktion, die sogenannte “antalgische Kontraktion” verursachen, die zum Ursprung eines Teufelskreises aus Kontraktion und Schmerz wird, der praktisch nicht mehr aufhört.

Der Schmerz ist jedoch nicht das einzige Symptom der arthrotischen Nackenschmerzen, d.h. der zervikalen Arthrose. Diese Erkrankung kann als Hauptursache der Wirbelsäulenschmerzen betrachtet werden. Ein weiteres Symptom, das oft mit den Schmerzen der zervikalen Arthrose einhergeht, sind Schwindelanfälle, die wahrscheinlich von der Tatsache verursacht werden, dass der Kopf und die Augen zu den wichtigsten Körperteilen gehören, die für die Sicherstellung des Gleichgewichtes verantwortlich sind.
Welche Gegenmittel gibt es für Zervikalgie? Zuallererst müssen wir ihre Ursache herausfinden und sie, wenn möglich, beseitigen. Dies gilt hauptsächlich für Bandscheibenvorfälle und alle diesbezüglichen chirurgischen Eingriffe. Da Fehlstellungen der Wirbelsäule jedoch unter Umständen auch von Verletzungen verursacht werden, kann auch der Einsatz von orthopädischen Hilfsmitteln von großem Nutzen sein, mit denen die Wirbelsäule wieder korrekt ausgerichtet wird.
Der Einsatz von entzündungshemmenden Medikamenten (nicht-steroidale Entzündungshemmer und Coxibe) ist besonders bei schmerzhaften akuten Rückfällen zu empfehlen.

Außerhalb dieser Krisen sind Physio- und Rehabilitationstherapien besonders wirksam, insbesondere wenn diese in Thermalzentren wie denen von Abano und Montegrotto Terme praktiziert werden. Sie können Rückfällen in das akute Stadium vorbeugen und deren Dauer reduzieren.

  Article added to favorites